Dr. Verena Radlingmayr

Über mich

Darf ich mich vorstellen? Ich bin Dr. Verena Radlingmayr. Wenn ich von Individualität spreche will ich Sie nicht ändern, ich will Ihnen helfen Ihren Rahmen voll auszuschöpfen. Menschen liegen mir am Herzen und ich bin überzeugt, dass Individualität Menschen gesund, glücklich und erfolgreich macht. Dass Individualität eine Energie ist, die sich aus positiv auf das Wohl anderer Menschen auswirkt. 

Als kreativer Kopf und ergebnisorientierte Beraterin habe ich ein Ziel: jedem Menschen zu vermitteln, wie unglaublich wertvoll er ist. Ich arbeite deswegen schon mit den Kleinen, weil auch Kinder vergessen können, dass sie das absolut Beste sind. Ich habe Hoffnung, dass bald jedes Kind, jeder Mensch seinen Wert kennt, das Gemeinsame vor das Trennende stellt und erfasst, dass Individualität und Gemeinschaft symbiotisch verbunden sind.  

Ich habe Jus studiert, spreche drei Sprachen, habe diese Praxis und schreibe Bücher, alles, weil Individualität von vielen gepredigt, aber selten verstanden wird.

Ich bin Mag. Dr. Verena Radlingmayr und die erste Akademikerin in meiner Familie. Ich bin die erste Studentin der Rechtswissenschaften, deren  Disserationszweitbetreuer an der Technischen Universität Graz lehrte. Ich war Pressesprecherin des ÖBB Vorstandes, Assistentin der einzigen wissenschaftlich anerkannten Hexe, der Geschäftsführerin der Solid Sol Nicola Wohlgemuth, und als HR Fachfrau in einer Steuerkanzlei, wo ich lernte, wie anders Zahlenmenschen ticken.

In all meinen Stationen habe ich geliebt, was ich tat. Aber es war nicht ‘meines’:  ich liebte es mich ins Geistige Eigentum (IP-Law) zu vertiefen. Ich liebte es meine kreative Seite auszuleben und Menschen ÖBB-Technik-Slang einfach nahe zu bringen, und ihnen in Erinnerung zu rufen, dass wir alle Menschen sind, die versuchen Ihren Job bestmöglich zu tun. Ich liebte es Menschen mit Herz und Hirn zu beraten und eine Seite an neu-wissenschaftlicher Medizin zu entdecken, die ich so noch nicht gekannt habe: menschlich und effizient. Damals wusste ich schon, dass das mein Weg wird, aber ich machte noch einen Umweg. Ich liebte es, im Bereich Human Resources meine absolute Stärke zu leben, Und doch hat es mich nicht erfüllt und ich wurde krank. Das hat mich gelehrt, dass Individualität nicht nur Geist, Seele und Energie beeinflusst, sondern auch den Körper. Und mit dem Körper fängt alles an. Dann habe ich die Reissleine gezogen und mich auf die Beine gestellt. 

In Neuseeland wurde mir vor Augen geführt, dass Zusammenhalt und bescheidene Stärke zusammengehören und auf allen Ebenen der menschlichen Existenz bescheiden zum Ausdruck gelangen sollen: ‘body, mind, soul and spirit.’ Damals entstand auch die Idee für mein Kinderprogramm, das Kinder ab dem Volksschulalter daran erinnert, wer sie sind und wofür sie stehen.

Ich bin froh diesen Schritt getan zu haben. Wir alle haben die Verantwortung zu uns zu stehen. Ich helfe Ihnen mit Ihrer Individualität, weil es meine Berufung ist.